Wenn Kinder erkältet sind, lindern natürliche Heilmittel

Babys, Kleinkinder und Kinder sind ganz besonders anfällig für Erkältungen. Besonders im Herbst und Winter erwischt es die Kleinen regelmäßig im Abstand von wenigen Wochen. Doch wenn ein Baby oder Kind erkältet ist, sollte man nicht gleich zu den Medikamenten aus der Apotheke greifen, sondern eher auf die natürlichen Heilmittel zugreifen, welche ebenso die Erkältung lindern.

Eine Erkältung wird durch Viren hervorgerufen, daher ist kein Antibiotika nötig. Sicherlich können sich die Bakterien vermehren, was dann als bakterielle Superinfektion bezeichnet wird. Es ist allerdings wichtig, das man mit dem Baby oder dem Kind einen Arzt aufsucht, wenn innerhalb von drei Tagen unter der Selbstbehandlung die Erkältung nicht deutlich abklingt. Auch wenn Anzeichen einer bakteriellen Infektion wie beispielsweise gelblich-grünlicher Schnupfen (Auswurf) vorliegt, sollte man den Kinderarzt aufsuchen.

Der „normale“ Erkältungstee ist für ein Baby sowie für Kinder nicht geeignet und auch keine Hustensäfte! Man erhält daher speziellen Kinder Erkältungstee, der bei einem grippalen Infekten und Erkältung anwendbar ist. Solch ein Tee enthält beispielsweise Holunderblüten, Lindenblüten und Thymian als Wirkstoffe und als Hilfsstoff Fenchel und Malvenblüten.1 Doch auch diesen Tee sollten Kinder unter einem Jahr nicht trinken.

Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man den Kinderarzt befragen oder in der Apotheke um Hilfe suchen.

 

 

 

1) Sidroga, Mivolis und weitere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.