Nährwerte im Kokosmehl

Um die Gesundheit zu erhalten, werden oft gesunde Zutaten zum Backen und Kochen gewählt. Dazu gehört das gesunde Kokosmehl mit den richtigen Mengen an Nährwerte. Kokosmehl ist reine Natur und rein pflanzlich. Außerdem enthält es keine Gluten, wenig Kohlehydrate, dafür jedoch reichlich Ballaststoffe. Als Ersatz für anderes Getreide wird dieses Mehl häufig eingesetzt. Gluten ist ein Eiweiß, das in den Getreidesorten Gerste, Roggen, Hafer, Dinkel und Weizen enthalten ist und viele Menschen vertragen Gluten nicht. Es kann dadurch zu einer Entzündung der Schleimhaut im Dünndarm kommen und die Zellen der Schleimhaut werden zerstört. Der Darm funktioniert nicht mehr richtig und Nährwerte können nicht optimal vom Körper verwertet werden. Die Folge ist Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und der Verlust an Gewicht.

Nährwerte – Kohlenhydrate und Co

Backen mit Kokosmehl

Um wichtige Nährwerte im Körper zu verwerten, ist Kokosmehl eine optimale Alternative zu anderen Mehlsorten. Ebenso enthält das Kokosmehl sehr wenig Kohlenhydrate. Ebenso besitzt Kokosmehl reichlich Ballaststoffe, sogar mehr als manches Gemüse. Mit Ballaststoffen wird die Verdauung gefördert und der Darm bleibt gesund.

Eine Liste zu den Nährwerten. Im Kokosmehl sind auf 100 g enthalten:

– 18 g Eiweiß
– 14 g Fett
– 16 g Kohlenhydrate
– 40 g Ballaststoffe
– 442 Kalorien für die Energie
– 0 g Cholesterin
– 6,7 g gesunde gesättigte Fettsäuren

Das Mehl ist eine gute Quelle für die Zufuhr von Kalium, das mit 1750 g auf 100 g zu verzeichnen ist und in einem Esslöffel Kokosmehl sind 5 g Ballaststoffe enthalten. Bei Fett wird das Mehl recht geizig und ohne Cholesterin kann der gesunden Ernährung nichts im Wege stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.