In welcher Weise wirkt Ephedrin?

Ephedra_Pflanze
Ephedrin ist ein Alkaloid, das hauptsächlich in der Gattung der Ephedra- Pflanzen gefunden wird. Interessant ist Ephedrin für Bodybuilder, da es bronchienweitend wirkt. Dadurch entsteht das Gefühl besser Luft zu bekommen, aus der Medizin ist Ephedrin bekannt, weil es in vielen Asthma-Medikamenten verarbeitet wird. Seit den 80er Jahren wird Ephedrin immer mehr als Fatburner verwendet.

Wachmacher oder Droge?

Viele Jugendliche halten Ephedrin für einen harmlosen Wachmacher, der auch einmal zur Leistungssteigerung herhalten kann. Im Gegensatz zu vielen anderen Drogen wird Ephedrin von leistungsorientierten Jugendlichen konsumiert, sie wollen damit ihre Konzentrationsfähigkeit und die Aufmerksamkeitsspanne erweitern. Wird Ephedrin das erste Mal genommen, setzt die Wirkung erst nach 15 bis 60 Minuten ein. Bei häufigem Gebrauch verringert sich dann aber die Zeitspanne. Setzt die Wirkung ein ist ein erhöhtes Wachsein, eine Gedankenklarheit aber auch Nervosität und Unruhe die Folge. Dieser Zustand kann bis zu acht Stunden andauern. Es gibt Nachwirkungen in Form von Mattigkeit, Niedergeschlagenheit und Schlafstörungen. Wie intensiv diese Nachwirkungen sind, hängt einzig und allein davon ab, wie oft Ephedrin zu sich genommen wird.
Ephedrin ist apothekenpflichtig und steht zudem mit ganz oben auf der Dopingliste. Auch ohne die Essweise zu verändern kann Ephedrin zu einer starken Gewichtsabnahme führen. Über längere Zeit eingenommen hat Ephedrin Nebenwirkungen wie zittern, Bluthochdruck, Herzrasen und Nervosität zur Folge. In Amerika sind schon heute 15 Todesfälle durch die Einnahme von Ephedrin bekannt.

Auf die Dosierung kommt es an

EphedrinOb man mit Ephedrin Erfolge als Bodybuilder feiern kann, hängt einzig und allein von der richtigen Dosierung ab. Jeder der Ephedrin aus der Apotheke bekommen hat, sollte sich genau an die Dosierungsanleitung halten. Die optimale Dosis zur Fettverbrennung liegt bei 25mg Ephedrin und das drei Mal am Tag. Eingenommen wird es am besten vor den Mahlzeiten mit sehr viel Flüssigkeit. Bei Frauen genügt die halbe Dosis.

Bei Sportlern liegt die Dosierung allerdings anders. Je nach Entwicklungsstand und Gewicht schwanken die optimalen Dosen zwischen 20 und 100mg, diese sollte eine halbe Stunde vor Beginn des Trainings eingenommen werden, Wert darauf legen sollte der Anwender, dass die kleinste angebotene Dosierung gewählt wird. Bei Frauen ist wiederum nur die Hälfte erlaubt.

Ephedrin als Fatburner

Ephedrinhaltige Mittel sind Apotheken- und verschreibungspflichtig, man bekommt sie aber auch im Internet. Beim Bodybuilding oder einem anderen Fitness-Training gilt Ephedrin als verboten, da es unter die Dopingmittel fällt. Zudem stellt Ephedrin auch eine in den Amphetamin-Kreis gehörende Droge im Sinn des Fahrerlaubnisrechts dar.

Ephedrinhaltige Stoffe werden in Tabletten-und in flüssiger Form angeboten. Der Wirkstoff hat Ähnlichkeit mit dem körpereigenen Adrenalin und ist chemisch verwandt mit der Gruppe der Amphetamine. Ephedrin ist ein pflanzliches Mittel wird heute aber auch synthetisch hergestellt. Es hat in der Regel eine geistig und körperlich stimulierende sowie auch eine appetitzügelnde Wirkung. Ephedrin findet sich schon in der chinesischen Heilkunde wieder und wurde dort gegen Asthma und Schnupfen verordnet. In Deutschland gehört Ephedrin zu den am meisten kontrollierten Substanzen, da in der Sportwelt großes Missbrauchspotenzial war und ist. Die meisten Medikamente die Ephedrin als Inhaltsstoff hatten, sind rezeptpflichtig oder sind überhaupt nicht mehr auf dem Markt zu bekommen.

Ephedrin und seine Nebenwirkungen

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen, so auch Ephedrin. Sie äußern sich durch:

  • Verwirrtheit, Besorgnis- und Depressionszustände
  • Nervosität, Reizbarkeit, Unruhe, körperliche Schwäche, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, starkes Schwitzen und Angstzustände
  • Sei bedeuten für eine Person eine verstärkte Wahrnehmung des eigenen Herzschlags, Bluthochdruck und einen damit verbundenen schnelleren Herzschlag
  • Ephedrin verursacht in den meisten Fällen eine Kurzatmigkeit
  • Die Person hat Übelkeit die bis zum Erbrechen geht

Eher selten kommen folgende Nebenwirkungen vor:

  • Ein unregelmäßiger Herzschlag
  • Probleme beim urinieren

Es gibt jedoch noch eine Menge anderer Nebenwirkungen die bekannt sind, man aber nicht sagen kann, wie häufig sie auftreten können. Nebenwirkungen sind noch:

  • Eine Beeinflussung der Blutgerinnung
  • Verstärkte Anfälligkeit für Allergien
  • Veränderung der Persönlichkeit oder Gefühlswelt, schwere Angstzustände
  • Zittern und eine übermäßige Bildung von Speichel
  • Erhöhter Druck im Auge(Glaukorn)
  • Schmerzen in der Herzgegend, ein langsamer werdender Herzschlag, Herzversagen und niedriger Blutdruck
  • Gehirnblutungen
  • Große Probleme bei der Atmung
  • Appetitlosigkeit
  • Die Abnahme von Kalium im Blut und eine Veränderung des Blutzuckerspiegels
  • Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge

Bei einer Überdosierung kann es leicht zu Halluzinationen kommen, vereinzelt wurde über Wahnvorstellungen berichtet und es gab Veränderungen der Persönlichkeit. Zugegeben, hier ist alles dabei was kein Mensch haben will, aber die Hersteller eines Präparates das Ephedrin enthält müssen sich aus Haftungsgründen absichern und geben alle Nebenwirkungen an, die aufgetreten sind und sei das nur bei einer einzigen Person. Im Übrigen ist das bei vielen Medikamenten der Fall. Zum anderen ist es wichtig zu sagen, dass alle hier beschriebenen Nebenwirkungen wieder abklingen, sobald der Wirkstoff abgesetzt wird.

Mit Ephedrin abnehmen

Andererseits eignet sich wohl nichts so gut zum Abnehmen wie Ephedrin. Es steht seit den 90er Jahren an oberster Stelle der Fatburner und es macht auch nicht den Anschein, dass es von dort verschwinden würde. Fakt ist: Es gibt keinen Ersatzstoff für Ephedrin. Als Fatburner zum Abnehmen hat Ephedrin drei Punkte zu verbuchen. Es reduziert den Appetit merklich. Man nimmt dadurch bedingt natürlich weniger Kalorien auf, was das abnehmen stark erleichtert. Ephedrin erhöht die normale Körpertemperatur wodurch, dass Körper eigene Fett verbrannt wird und zudem erhöht Ephedrin die Energie und Ausdauer um ein Vielfaches. Das ist besonders gut bei Personen, die Sport treiben. Denn wer ausdauernder trainieren kann, hat eine höhere Kalorien Verbrennung.

Ephedrin sollte jedoch nie ohne eine genaue Dosierungsanleitung eingenommen werden und auch nicht über einen längeren Zeitraum.

(Bildquelle: alexlomas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.