Haltungsschäden vermeiden

Kinder verbringen mit Beginn der Schulzeit die meiste Zeit des Tages im Sitzen. Doch auch nach einem langen Schultag geht der Sitzmarathon weiter. Computerspiele tragen ihren Teil dazu bei, dass ein akuter Bewegungsmangel bei Kindern zu beobachten ist. Dieser wiederum hat Schäden am Bewegungsapparat, eine verkümmerte Muskulatur und nach einiger Zeit immense Rückenschmerzen zur Folge. Doch auch Erwachsene haben durch zu langes Sitzen am Computer mit Rückenproblemen zu kämpfen. Dabei wird nicht nur die Rückenmuskulatur negativ beeinflusst, auch Schmerzen im Arm, die durch permanentes Klicken der Maus entstehen, kommen als weiteres typisches Krankheitsbild hinzu.

entspannt sitzen | Haltungsschäden vermeiden |

Richtiges Sitzen hält den Rücken fit

Wichtigste Voraussetzung für eine richtige Sitzposition am Computer sind Büromöbel, die sich Ihren Bedürfnissen anpassen lassen. Diese bestehen aus einem ergonomischen Schreibtisch sowie höhenverstellbaren Stuhl. Die optimale Sitzhöhe des Stuhls ist dann eingestellt, wenn Unter- und Oberschenkel beim Sitzen einen rechten Winkel bilden und die Füße dabei flach auf dem Boden stehen. Ihr Unterarm sollte immer waagerecht zu Ihrer Arbeitsfläche verlaufen. Für eine wirkungsvolle Unterstützung und Entlastung der Wirbelsäule, muss die Rückenlehne des Stuhles bis zur Mitte Ihrer Schulter reichen. Auch die Rückenlehne sollte verstellbar sein und jede Position bei Bewegungen einnehmen können. Auf Grund des dynamischen Sitzens können Sie problemlos die Position wechseln. Entlasten Sie Ihren Nacken und die Schultern, indem Sie zwischen Schreibtischkante und Tastatur mindestens 10 cm Platz halten.

Sagen Sie Bewegungsmangel den Kampf an

In vielen Büros sind sie wieder zu finden: Gymnastikbälle. Sie trainieren während Sie arbeiten, der Gymnastikball macht es möglich. Durch grades Aufstellen der Füße verlagern Sie das Gewicht positiv und nehmen ganz automatisch eine bequemere Sitzhaltung ein. Zudem lässt ein Gymnastikball jede Sitzposition zu und federt bei Bewegung leicht ab. Dabei muss der Luftdruck des Balls auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Schaffen Sie sich kleine Sitzpausen, in denen Sie ab und zu stehen oder laufen oder lockern Sie Ihre Muskulatur mit kleinen Entspannungsübungen auf. Versuchen Sie auch auflerhalb der Arbeitszeiten sportliche Aktivitäten einzuplanen und ganz selbstverständlich in den Alltag einflieflen zu lassen.

bewegung | Haltungsschäden vermeiden |

Beugen Sie Schmerzen vor

Den größten Teil des Tages verbringen wir im Sitzen, deshalb ist es wichtig, auf die optimalen Büromöbel sowie die richtige Sitzposition zu achten. Durch Fehlbelastungen des Rückens kann es zu äußerst schmerzhaften Erkrankungen wie Hexenschuss, Bandscheibenvorfall oder einem Hohlkreuz kommen. Stehen Sie während Ihrer Computerarbeit öfter auf, strecken Sie sich oder führen Sie kleine Entspannungsübungen durch. So gestärkt trägt Sie Ihr Rücken locker durch den Tag.