Jo-Jo-Effekt

Bei einer Diät sieht man lange keinen Erfolg und stellt er sich dann doch ein, passiert hinterher das, wovor sich viele fürchten, der Jo-Jo Effekt setzt ein. Wie bei einem Jo-Jo kommen die Pfunde wieder zurück, und man wiegt meistens noch mehr, als wie vor der Diät. Ein Patentrezept scheint es hierfür aber noch nicht zu geben, aber in einem Punkt, sind sich die Wissenschaftler einig, dass es mit dem Stoffwechsel der Menschen zu tun hat, denn der ist bei jedem anders, Bei einem schneller, und bei dem anderen langsamer. 66 % der Männer und 50 % der Frauen leiden unter Übergewicht, das ist ein Fünftel der Bevölkerung, die fettleibig sind. Seit 1960 hat sich das Gewicht der Deutschen stark verändert, hatte man früher einen Body-Mass-Index von 21, so beträgt er heute 26. Jeder Erwachsene wiegt seit damals gut 15 Kilo zu viel.

Die Suche nach einem Patentrezept!

Der Körper verwertet Nahrung immer gleich, doch der Erfolg einer Diät ist nicht bei jedem gegeben. Ca. 80 % der Übergewichtigen kennen den Jo-Jo Effekt. Doch die anderen 20 % können ihr Gewicht halten. Wie geht das? Eine ideale Diät, die bei jedem anschlägt, gibt es nicht. Die einen versuchen es mit Kohlsuppe, die anderen mit Schnitzel. Einige brauchen viel Obst, und Gemüse um satt zu werden, bei den anderen genügt ein hart gekochtes Ei. Frauen in den Wechseljahren haben einen anderen Stoffwechsel als Jugendliche. Das sind alles Faktoren, die zeigen, dass keine Diät für jeden Menschen das gleiche Ergebnis bringt.

Wie reagiert der Körper?

Normalerweise stellt sich der menschliche Körper bei einer Diät auf eine verringerte Nahrungsaufnahme ein, der Stoffwechsel wird langsamer, und passt sich dem „hungern“ an. Eine Diät sollte normalerweise mit einer leichten Kost konform gehen, das heißt, Salate, Obst, Gemüse, und jede Menge Vollkornprodukte sollten gegessen werden. Hat sich der Erfolg dann tatsächlich eingestellt, verfallen aber viele Menschen wieder in ihr altes Verhaltensmuster. Sie essen das, worauf sie Hunger haben, und dann sind die verlorenen Pfunde schneller wieder da, als wie sie gegangen sind. Und jetzt kommt der häufigste Grund für den Jo-Jo Effekt, die Enttäuschung. Sie ist so groß, dass mit häufigem Frustessen reagiert wird. Jegliche Disziplin, und Durchhaltevermögen sind dahin, und es wird zu Schokolade und anderen Leckereien gegriffen. Was dann dafür sorgt, dass man noch mehr an Gewicht zunimmt, wie vorher da war.

Kann man dagegen etwas tun?

ObstDas Wort Diät sollte aus seinem Wortschatz gestrichen werden, und mit Nahrungsumstellung getauscht werden. Das ist nämlich das Zauberwort. Wer sich an die Regeln einer Umstellung hält, hat kein großes Problem sein Gewicht zu halten. Auf gar keinen Fall sollte gehungert werden, das dankt einem dann der Körper mit Hungerattacken. Abgenommen werden, darf nur langsam, mehr als ein Kilo pro Woche sollte man nicht abnehmen. Die Energiezufuhr auf max. 500 Kalorien am Tag reduzieren, und natürlich, wie könnte es anders sein, viel Sport treiben. Bewegung ist beim Abnehmen das A, und O. Die Mahlzeiten sollten langsam gegessen, und genossen werden, und das Essen vor dem Fernseher, oder dem Computer sollte weggelassen werden. Ganz wichtig ist auch auf Knabbereien zu verzichten, und lieber einen Apfel essen. Hält man sich an diese Regeln, steht einem nichts mehr im Weg, um sein Gewicht dauerhaft zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.