In der kalten Jahreszeit fällt der Sport aus, aber nicht mit einem Sportgerät für zu Hause!

Kälte, Schnee und Dunkelheit sind keine gute Voraussetzung um Sport an der frischen Luft zu machen. Ein idealer Ausgleich hierzu: Sport zu Hause. Inzwischen gibt es Geräte, die für jeden erschwinglich sind. Welches Gerät der Einzelne wählt, muss jeder selbst herausfinden.
Aber auch hier gibt es ein paar Tipps, die man beherzigen sollte.

fitness studio

Welches Sportgerät ist sinnvoll?

Für erfahrene Sportler, wie zum Beispiel, Bergsteiger oder Marathonläufer ist ein Laufband das Richtige. Übergewichtige und Unerfahrene sollten dieses lieber meiden, denn Laufen ist anstrengend. Wer zu schnell, zu viel will, verliert leicht die Lust. Für eine willkommene Abwechslung gibt es in der Zwischenzeit schon Geräte, die höhenverstellbar sind und „Berg runter oder rauf“ simulieren.

Für alle, die ihren ganzen Körper „stählen“ wollen, ist ein Rudergerät von Vorteil. Zum Abnehmen ist dieses Sportgerät genauso perfekt, es verbrennt jede Menge Kalorien und formt die Figur. Da diese Anschaffung nicht gerade billig ist, sollte überlegen, ob es sich nicht lohnt mit einem Nachbarn oder mit Freunden diese Anschaffung zu teilen.

Für Bauch, Beine, Po ist der Stepper genau das Richtige. Er trainiert überwiegend die Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur. Menschen, die aber über Knie- oder Rückenprobleme klagen, sollten dieses Gerät nicht in Betracht ziehen, denn gerade diese werden bei dem Stepper übermäßig stark belastet. Für alle, denen es zu eintönig wird, mit Musik geht alles besser.

Das Fahrrad kann von allen Altersgruppen genutzt werden. Außerdem ist es die perfekte Lösung bei allen, die über zu viele Kilos klagen und langfristig abnehmen wollen. Hierbei werden die Gelenke geschont und die Fettverbrennung wird tüchtig angekurbelt. Allerdings stellt sich bei dem Fahrrad schnell die Langeweile ein, darum ein Tipp, das Rad auf den Balkon oder die Terrasse stellen, dass Training macht an der frischen Luft doppelt so viel Spaß.

Wer sich den Weg in ein Fitness Studio sparen möchte und sich lieber zu Hause sportlich betätigt, für den ist vielleicht eine Klimmzugstange das Richtige. Sie ist nicht kostenintensiv und man kann, wann immer man Lust verspürt, an ihr seine Übungen machen.

Warum nur im Winter zu Hause trainieren?

Lange Arbeitszeiten, Schichtdienst oder ein bescheidenes Budget, machen es manchen Menschen schwer in eine oftmals kostspielige Fitness Studio zu gehen. Für diejenigen ist es sinnvoll sich ein Sportgerät für zu Hause anzuschaffen, denn dieses kann nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter benutzt werden. Menschen, die nicht gern bei Schnee, Regen und Kälte nach draußen möchten, nutzen diese Geräte schon seit Langem.

Geht nicht, gibt’s nicht!

Fitness_StudioEinige Menschen meinen, wenn sie im Winter Sport machen möchten, ist der Weg ins Fitness Studio unabdingbar. Weit gefehlt, Sportgeräte für zu Hause gibt es in vielen Variationen und für jeden Geldbeutel. Ganz leicht zu verstauen sind, zum Beispiel, Hanteln. Mit ihnen lassen sich nahezu alle Muskelgruppen trainieren und sie nehmen keinen Platz weg, einfach unter den Schrank oder das Bett und schon sind sie verschwunden. Dasselbe gilt auch für bunte Gummibänder. Hier werden Bänder aus Latex, um Hand- und Fußgelenke gelegt und verschiedene Muskeln auf Widerstand trainiert. Wie bei Übungen mit den Hanteln wird hier langsam und gleichmäßig verfahren.

Seilspringen ist nicht nur etwas für kleine Mädchen, denn das Relikt aus Kindheitstagen trainiert Ausdauer und Beweglichkeit. Allerdings sollte das Seil nur genutzt werden, wenn ein Eigenheim vorhanden ist oder man im Erdgeschoss wohnt. Es gibt aber auch zahlreiche Übungen, bei denen überhaupt kein Sportgerät verfügbar sein muss. Zum Beispiel kann man sich auf das Sofa legen und Radfahren. Das ist eine überaus gemütliche Variante, man muss nur aufpassen, dass man nicht einschläft, weil das Sofa so gemütlich ist.

Nur die Motivation muss da sein

Möchte sich jetzt noch jemand herausreden, dass im Winter kein Sport gemacht werden kann, wird er hier eines besseren belehrt. Sportgeräte für zu Hause sind der neue Trend und diverse Firmen haben sich darauf schon spezialisiert. Für großes oder kleines Geld gibt es für jeden Typ ein Gerät, an dem es Spaß macht Sport zu treiben. Die Ausrede, dass draußen schlechtes Wetter ist, kann jetzt nicht mehr benutzt werden und das Gute dabei ist, diese Sportgeräte können auch im Sommer benutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.