Gesunde Ernährung – sie hilft dem Körper sich wohlzufühlen und gesund zu bleiben

Essen ist eine genussvolle Angelegenheit, das ist unumstritten, und wenn man dann noch die Lebensmittel ganz bewusst auswählt, dann kann man nicht nur genießen, sondern man kann auch seine körperliche Gesundheit fördern. Des Weiteren hat die Nahrung auch eine positive Wirkung auf unsere Psyche.

Die gesunde Ernährung und ihre Grundzüge

Wer sich gesund ernähren möchte, der muss einige Grundsätze beachten:

  • So sollte der Körper jeden Tag mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden. Angebracht sind ca. 2 – 3 Liter, damit man körperlichen Mangelerscheinungen verbeugt.
  • Der tägliche Speiseplan sollte auf jeden Fall viel Obst und Gemüse enthalten, denn somit versorgt man den Körper mit genügend Nährstoffen.
  • Getreideprodukte essen, denn sie liefern Energie.
  • Ebenso wird die gesunde Lebensweise durch Milch und Milchprodukte unterstützt, denn durch sie wird der Körper mit Kalzium versorgt. Wichtig ist, dass diese nur in begrenzten Mengen zu sich genommen werden, denn sie besitzen viel Fett.
  • Faustregel ist: Jeden Tag sollte man aus allen Lebensmittelklassen Nahrungsmittel verzehren! Denn so kann man sicherstellen, dass man den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.
  • Wer sich richtig ernährt, der unterstützt zudem sein Körpergewicht! Denn wer beispielsweise sein Gewicht reduzieren möchte, der kann das, indem er eine gesunde Kombination der Lebensmittel wählt. Kombiniert mit Sport ist es dann ein Leichtes abzunehmen.
  • Wenn man die Lebensmittel gut auswählt, dann hilft das dabei, dass man Kalorien einspart.

Wer sich gesund ernährt der muss nicht auf Genuss und Gaumenfreuden verzichten

Essen

Oftmals wird gesunde Ernährung mit „langweiligen“ oder „nicht schmackhaften“ und „langweiligen“ Essen verbunden, doch das ist keinster Weise der Fall. Denn eine gesunde Ernährung schließt die Geschmackserlebnisse nicht aus! So kann man beispielsweise auch seine Lieblingssüßspeisen ebenso verzehren, wie die herzhafte Pasta oder den leckeren Snack. Doch hier sollte man darauf achten, das man diese nur in Maßen genießt und sie damit nur einen geringen Teil der Ernährung ausmachen. Es gibt eine Vielzahl an leckeren und sehr schmackhaften sowie köstlichen Gerichten, womit man sich gesund ernähren kann. Bei den meisten Menschen hält sich das Vorurteil, das gesunde Ernährung nicht schmackhaft sei, in der Regel nur aus reiner Unwissenheit. Hier ist es besser, wenn man offen an das Thema herangeht und sich auf die neuen Geschmäcker einlässt und sich dem ungewohnten annähert. Es ist absolut leicht, sich auf die neue Ernährung einzustellen, wobei man garantiert nicht auf Anhieb seinen eigenen Geschmack trifft, doch wenn man etwas häufiger kostet und mehreres probiert, dann werden sich die Geschmacksnerven entfalten und sich an die neuen Geschmacksnoten und -erlebnisse gewöhnen.

Wenn man beginnt, sich gesund zu ernähren, dann spielt bei der Auswahl der Lebensmittel das Alter, der eigene Geschmack, die persönlichen Wünsche, die physische Aktivität sowie die Gesundheit eine große Rolle. Wie individuell eine gesunde Ernährung gestaltet werden kann, zeigen ein paar Beispiele auf:

  • Kinder beispielsweise haben ganz andere Bedürfnisse und bevorzugen somit auch ganz andere Lebensmittel als ein Erwachsener. Denn ihre Geschmacksnerven sind sensibler und das muss bei der Ernährung berücksichtigt werden. So können Kinder ganz einfach mit positiven Geschmackserlebnissen an die gesunde Ernährung herangeführt werden.
  • Bei den Senioren sieht es schon anders aus, denn sie haben ganz andere Ansprüche als junge Menschen, die sich körperlich betätigen.
  • Menschen, die an Übergewicht leiden oder Gewichtsprobleme haben sowie diejenigen die krank sind müssen weitere Regeln bei der Ernährung beachten. Das gilt auch für Schwangere.
  • Des Weiteren ist da noch der Kreis der Vegetarier.

Man sieht hier sehr schnell, dass man die gesunde Ernährung jeweils an seine persönlichen Wünsche und vor allem Bedürfnisse anpassen muss.

Wie funktioniert eine gesunde Ernährung?

Gemüse PlatteDie oben genannten Beispiele zeigen auf, dass es hier nicht nur um Nährstoffe und Kalorien geht, sondern auch um andere Funktionen und daher sollte die gesunde Ernährung von Beginn an als ganzheitlich angesehen werden.

  • Bei der gesunden Ernährung ist es wichtig, das der Organismus mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird, welche wichtig sind, um gesund zu überleben.
  • Durch die gesunde Ernährung soll gesundheitlichen Problemen vorgebeugt werden, wie beispielsweise: Erhöhte Blutwerte, Herzerkrankungen, Alterszucker, Schlaganfall, Karies, Übergewicht und auch verschiedenen Krebserkrankungen.
  • Es soll Freude bereiten, sich gesund zu ernähren und dennoch sozialen Kontakt ermöglichen. Das heißt, das die gesunde Ernährung auch dazu dienen kann, gemeinsam zu Abend zu essen, Familienfeiern zu genießen und andere Feiern.
  • Die gesunden Nahrungsmittel sollten Geschmackserlebnisse realisieren, denn so kann eine positive Wirkung auf die Psyche erfolgen.

Möchte man alle Funktionen der gesunden Ernährung vollkommen ausschöpfen, dann erhält man eine Vielfalt von Informationen, die einen schnell verwirren können. Denn geht man durch den Supermarkt, dann sieht man immer wieder neue „gesunde“ Lebensmittel in den Regalen, Forschungsergebnisse werden veröffentlicht sowie Nahrungsergänzungsmittel, welche den Markt erobern. Doch wer sich nur mit der reinen Basis auseinandersetzt und somit über ein Grundverständnis zur gesunden Ernährung verfügt, der kann seine Ernährung einfach und schnell umstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.